Rezensionen

Mentales Training - Das Handbuch für Trainer und Sportler

Mentales Training - Das Handbuch für Trainer und Sportler

Hans Eberspächer, Psychologe und Professor für Sportwissenschaften und Sportpsychologie an der Uni Heidelberg, geht es immer wieder um den Auf- und Ausbau der mentalen Fertigkeiten, die für die optimale Leistung zum definierten Zeitpunkt so entscheidend sind. Fertigkeiten müssen entwickelt und regelmäßig trainiert werden, um jederzeit situationsangemessen abrufbar zu sein. Im Verlauf dieses Buches werden sechs kognitive Fertigkeiten sowie mentale Trainingsformen für diese Fertigkeiten dargestellt.

Diese sind die:

  •     Selbstgesprächsregulation
  •     Regulation der Kompetenzerwartung
  •     Aufmerksamkeitsregulation
  •     Aktivationsregulation
  •     Vorstellungsregulation und die
  •     Zielsetzung/Analyse.

Die praktische Umsetzung der o.g. Fertigkeiten, geeignete Kombinationen und das Ineinandergreifen dieser, werden in einer Zusammenschau genau beschrieben und grafisch dargestellt. Auch an Beispielen fehlt es nicht. So die Aussage einer Hürdenläuferin, die wegen ihrer Konkurrentinnen versagte, und das, obwohl die Konkurrentinnen nichts von dem beeinflussten, was die Hürdenläuferin tat, es sei denn, sie lösten störende Gedanken aus. Genau das war der Punkt und mithilfe der Vorstellung einer mentalen Röhre konnte die Läuferin eine ganz wesentliche Konzentrationssteigerung erzielen, die sich auch in ihrer Leistung niederschlug. Der Weg dorthin war nicht ganz so kurz wie eben beschrieben - aber lesen Sie selbst… Dieses Buch empfehle ich Sportlern und allgemein den Menschen, die Praxisbeispiele schätzen, sich einen Überblick über Möglichkeiten und Abläufe im mentalen Trainingsbereich verschaffen wollen und zudem Checklisten lieben und diese nutzen möchten.

Mir persönlich als Sport-Coach hat die Ausarbeitung der Theorie der „Kompetenzerwartung“ nach Albert Bandura am meisten gebracht.
http://www.zeitschrift-sportmedizin.de

„Motivation und Stabilität sind dann gegeben“, schreibt Eberspächer, wenn der Athlet vor der selbst- oder fremdgestellten Anforderung selbstbewusst und sicher sagen kann:

„ Ich bin überzeugt, dass ich die gestellte Anforderung schaffen kann,
wenn ich mich JETZT anstrenge!“

Das ist übrigens der Satz, der sich in diesem Buch stets wiederholt. Er schafft (regelmäßig trainiert) Bewusstsein und ermöglicht die tiefgreifende Überzeugung von den eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Das wünsche ich jedem, der dieses Buch liest und bereit ist, sein Bestes zu geben.


Buchfoto Mentales Training

Hans Eberspächer:
Mentales Training – Das Handbuch für Trainer und Sportler