Rezensionen

Integratives Mentaltraining im Sport

Integratives Mentaltraining im Sport

Die Autoren Amler, Bernatzky und Knörzer sind die Gründer des Heidelberger Instituts für Mentaltraining(HIM) und Experten im Bereich Sportwissenschaften, Sportpädagogik und Sportpsychologie. Auf 120 Buchseiten liefern sie neben färbigen Glanzbildern leicht verständliche und praxisorientierte Inhalte zum integrativen Ansatz im Sportmentaltraining.

Dieser Ansatz umfasst vier Phasen:
1. Orientierung
2. Stärken stärken
3. Mentale Blockaden
4. Erfolgskontrolle

Zahlreiche Übungsanweisungen und Arbeitsblätter wie z.B. die Symbolische Bewegungsmetapher - eine Übung zur Bewegungsoptimierung - als auch leicht nachvollziehbare Fallbeispiele helfen zu verstehen und nachzuvollziehen, was vermittelt werden soll. Bei der Beschäftigung mit Mentaltraining und dem, was damit erreicht werden kann, berücksichtigen die drei Autoren die Besonderheiten der Prozesse auf der gedanklich- kognitiven, der gefühlsmäßig-emotionalen und der körperlich-physiologischen Ebene im Sport, bei Prüfungen und in der Wirtschaft. 

Dass die Konzentration als zentraler Erfolgsfaktor im Sport gilt, steht für die meisten Sportler außer Frage. Aber wie konzentriert man sich tatsächlich, und wie kann man diesen Zustand aufrecht erhalten? Darüber herrscht in der Praxis noch immer eine weit verbreitete Unkenntnis. Amler, Bernatzky und Knörzer greifen diese Fragen auf und geben Antworten.

Dazu verbinden sie Inhalte aus den traditionellen sportwissenschaftlichen Konzepten mit Ansätzen aus der ostasiatischen Kampf- und Bewegungskultur und den aktuellen Erkenntnissen der Gehirn- und Gesundheitsforschung. Ebenso verknüpfen sie Komponenten aus der Systemtheorie mit lösungsorientierten Veränderungsverfahren aus dem NLP. http://de.wikipedia.org/wiki/Neurolinguistisches_Programmieren

Obwohl Mentales Training oft in die esoterische Ecke geschoben wird und auch NLP nach Wikipedia keinen Anspruch darauf erhebt, wissenschaftlich begründet zu sein, ist das Mentaltraining in diesem Buch eben nicht esoterisch, sondern vielmehr nachhaltig wissenschaftlich hergeleitet.

Der HIM-Sportmentalzyklus wurde in Anlehnung an den von W.E Deming, dem amerikanischen Physiker, Statistiker sowie Pionier im Bereich des Qualitätsmanagements entwickelten „Regelkreis zur kontinuierlichen Qualitätssteigerung“ aufgebaut.

Fazit: Ein straffes und gelungenes Werk für alle, die schnell und leicht Wissen und Übungen zur kontinuierlichen Leistungssteigerung in die Praxis integrieren wollen.

Integratives Mentaltraining

Wolfgang Amler, Patrick Bernatzky & Wolfgang Knörzer
Integratives Mentaltraining im Sport
Meyer & Meyer Verlag,ISBN- 978-3-89899-197-1