Es sei der beliebteste Artikel im August, schreibt das Süddeutsche Magazin auf seiner Facebookseite: „Wie bringt man Menschen dazu, ihr Verhalten zu ändern?“, von Michaela Haas. Ein Wissenschaftler-Team um die US-Professorin Angela Duckworth sei der Methode auf der Spur, den inneren Schweinehund ein für alle Mal zu besiegen und positive Verhaltensänderungen zu dauerhaften Gewohnheiten, zu Ritualen, zu machen, heißt es dort. Psychologin Angela Duckworth ist bekannt. Gespannt las ich den Text. Wie wahrscheinlich Tausende andere LeserInnen auch. Mehr dazu hier.

Ich schreibe viele Beiträge zum Thema lernen. „Wie lernt man richtig?“, „Lernen lernen“, „Weg mit der Prüfungsangst“ usw.. In diesem Beitrag geht es ums Verlernen, um das Verlernen von Mechanismen, die einen am Erfolg hindern.

Es gibt Menschen, die mit tollen Ideen gesegnet sind. Ideen, die sie inspirieren und vorantreiben. Diese Menschen müssen eigentlich gar nichts tun, nur das, was sie am besten können und gerne machen. Sie sind auf ihre Arbeit konzentriert und werden von ihren Kunden scheinbar automatisch gefunden. Ihnen scheint alles leicht von der Hand zu gehen. Sie sind zur richtigen Zeit am richtige Ort. Sie kommen mit den richtigen Leuten zusammen. Aufträge ergeben sich von alleine, weil irgendwer irgendwem von ihnen erzählt hat. Zufall? Nein. Mehr lesen Sie hier.

Meine Klientin wollte sich nach langjähriger Firmenzugehörigkeit – sie arbeitet im gehobenen Assistenzbereich – verändern. Im Unternehmen wurde in der letzten Zeit viel umstrukturiert. Die Aufgaben sind immer umfangreicher und komplexer geworden. Die Freiheiten im gleichen Maße weniger. So möchte sie nicht mehr weiterleben, sagte die Klientin im kostenlosen Erstgespräch. Meine Frage: Wie möchte sie denn dann leben? Die Antwort auf diese Frage und warum Tagträume meist in der Sackgasse enden, lesen Sie hier.

 

Ein Unternehmer-Ehepaar kam zu mir in die Erstberatung. Hinter ihnen lagen intensive, gemeinsame Arbeitsjahre. Ihre Frage war nun, wie es in Zukunft weitergehen soll? Wie können sie ihre Firma weiterführen und ihr Leben - beides ist bei Paaren die zusammenarbeiten, eng verzahnt? Das Problem war nicht, dass beiden nichts einfiel, dass sie gar keine Idee hatten. Sie hatten durchaus Vorstellungen, die aber ständig wechselten, je nach betrieblicher und persönlicher Lage und Stimmung. Diese ständige Ambivalenz im Denken und Handeln ließ sie verzweifeln.

Juliane Müller

juliane mueller beratung


Coaching das wirkt. Im Business, bei Prüfungen, im Sport. Hier teile ich mit Ihnen Erfahrungen, Neuigkeiten, Spannendes und Wissenswertes.

So erreichen Sie mich:
Telefon:  +43 (0)662/ 62 58 36 24
Mobile: +43 (0)699/10 11 24 66
E-Mail info@julianemueller.at

 

 

 

Kostenlose Erstberatung - Hier vereinbaren Sie Ihren Termin

Oder rufen Sie mich an unter +43 (0)662 / 62 58 36 24 oder +43 (0)699 / 10 11 24 66

+43(0)662 / 62 58 36 24

+43(0)699 / 10 11 24 66

Juliane Müller
Trainings und Coachings
Krimpling 2
A-5071 Wals bei Salzburg

Kontakt

Invalid Input

Invalid Input

Invalid Input

Invalid Input
Anti-Spam Frage
  Captcha neuladen
Invalid Input


Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf Juliane Müller.at Webseite einverstanden sind.
Ok